Welpen & Junghunde

Maugrim


Geboren: April 2017
Rüde, geimpft, gechipt, entwurmt
etwa kniehoch werdend

Unser Maugrim ist ein kleiner liebenswerter Kerl, der schon genau weiß, was er möchte. Soll er raus,weil wir putzen müssen, hängt er an der Türe und will sofort rein um alles zu kontrollieren. Darf er in den großen Garten, hängt er an der Türe und will in den kleinen Spielbereich…
Er versucht, alle um seine Pfote zu wickeln, um seinen Kopf durchzusetzen. 🙂

strich

Keya


Geboren: Februar 2017
Hündin, geimpft, gechipt, entwurmt
größer werdend

Unsere Keya hat sich extra schön gemacht. 🙂
Die Haare am Kopf stehen in der Tat so nach oben wie auf dem Foto. Da haben wir nicht nachgeholfen. 😉

strich

Fire (derzeit keine Vermittlung)


Geboren: September 2016
Hündin, geimpft, gechipt, entwurmt
etwa 50 cm hoch werdend

Unsere Fire ist eine ganz tolle Schäferhündin. Obwohl ihr in ihrem noch jungen Leben bereits viel Schmerz zugefügt wurde, hat sie die Lust am Leben nicht verloren.
Fire wurden beide Hinterbeine gebrochen. Diese Brüche wurden in Rumänien mit Nägeln fixiert und sie musste sehr lange ruhig gehalten werden, damit alles sauber verheilt. Als sie dann bei uns war, stellte sich bei einer Nachuntersuchung heraus, dass auch der Meniskus im rechten Knie kaputt ist. Dieser wurde dann operiert und wieder durfte sie nicht spielen und toben. Das alles hat sie aber nun hinter sich und nun kann sie langsam alleine durch´s Gelände schnuffeln.
Die nächsten Wochen darf sie noch nicht mit anderen Hunden toben, aber das macht unserer Fire nicht viel aus. Am liebsten ist sie sowieso bei uns und „hilft“ uns bei unserer Arbeit.
Entweder begleitet sie uns auf unseren Touren zu den verschiedenen Ausläufen oder sie liegt in der Sonne und lässt sich von dieser wärmen. 🙂
Aufgrund der langen Zeit, in der unsere Fire sich gar nicht oder nur wenig bewegen konnte und durfte, muss sich nun die Muskulatur in den Hinterbeinen erst wieder richtig aufbauen.
Da alles schön verheilt ist, hat Fire derzeit keine gesundheitlichen Probleme. Im Alter wird sie aber sehr wahrscheinlich Arthrose bekommen.
Fire ist ein Hund, der gerne etwas arbeiten würde. Diese Arbeit sollte sich aber auf Nasenarbeit beschränken. Hundesport in Form von Agility oder die Arbeit auf dem Schäferhundeplatz ist wegen ihrer Hinterbeine nichts für sie.
Ihr neues Zuhause sollte idealerweise ebenerdig sein. Zu viele Treppen sind, auch im Hinblick auf später, eher zu vermeiden.
Unsere kleine Maus ist offen gegenüber allen Menschen, ist sehr verschmust und anhänglich und kann ab sofort besucht werden. 🙂

Kommentare sind geschlossen.