Erwachsene Hunde

Pina


Geboren: April 2013
Hündin, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert
klein

Unsere Pina ist eine sehr liebe und verschmuste kleine Maus. Sie hat keine Probleme mit Menschen, obwohl sie bestimmt nicht nur positive Erfahrungen gesammelt hat.
Sie ist sehr freundlich zu anderen Hunden, nur bei Futter hört der Spaß auf. Das möchte sie nicht teilen. Das kann man ihr aber auch nicht übel nehmen. Niemand weiß, wie viele Welpen sie in ihrem Leben bereits großgezogen hat und hierfür mühsam nach Futter suchen musste….
Aber das hat Pina nun hinter sich. Jetzt fehlt nur noch ein schönes Zuhause, in welchem sie richtig verwöhnt wird. 🙂
Pina vermitteln wir auch gerne an ältere Menschen.

strich

Pita


Geboren: Mai 2015
Hündin, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert
klein

Als wir das Foto von Pita gesehen hatten war uns sofort klar, dass wir diese kleine Maus unbedingt zu uns holen müssen. Das Leben auf diesen total krummen Beinchen muss wirklich äußerst schmerzhaft für sie sein. Trotz allem ist sie eine lustige kleine und neugierige Maus. Sie kennt eben nur das Leben mit diesen Schmerzen.

Das erste Beinchen ist bereits operiert, dass zweite folgt in einigen Wochen. Trotz allem suchen wir bereits ab sofort ein schönes Zuhause für die kleine Maus. Wo, wenn nicht in einem schönen eigenen Kuschelkörbchen, erholt man sich am besten von solch einer OP?
Natürlich werden die Kosten für die noch ausstehende OP durch uns übernommen.

Da die beiden Operationen sehr aufwändig und somit nicht billig sind, würden wir uns über eine Spende wirklich sehr freuen. 🙂

Spendenkonto:
ERAL – Ein Recht auf Leben – Hilfe für Hunde in Not e.V.
IBAN: DE62630500000021039414
BIC: SOLADES1ULM
Sparkasse Ulm

oder über Givio:

Spendenkonto


(Bankeinzug, Kreditkarte oder Paypal möglich)

Vielen Dank!

strich

Sparky


Geboren: April 2014
Rüde, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert
nicht ganz kniehoch

Sparkys Geschichte ist eine traurige Geschichte…
Er wurde als lustiger und freundlicher Welpe vermittelt und kam dann, bereits vor mehr als über einem Jahr, wieder zu uns zurück.
Wir erwarteten einen jungen Hund von dem uns gesagt wurde, er wäre schwierig. Was wir dann sahen, hat uns buchstäblich erst mal den Boden unter den Füßen weggezogen….
Sparky war dermaßen fett, das kann man gar nicht beschreiben. Ein junger Hund, der sich kaum bewegen konnte, ohne bei jedem Schritt Schmerzen zu haben….
Ein Hund, der aufgrund seiner Schmerzen Angst hatte weil er genau wusste, er kommt nicht weg. Statt sich Hilfe zu suchen wurde am Halsband herum gerissen und so passierte das unausweichliche. Irgendwann dann hat Sparky vor lauter Schmerzen geschnappt.
Dann musste er weg….

Wir haben ihn erst mal auf Diät gesetzt und ihn in Ruhe gelassen. Er war einfach nur froh, dass er nichts machen musste was er nicht wollte oder konnte. Nach einigen Wochen haben wir dann langsam mit kleinen Spaziergängen angefangen. Mittlerweile geht Sparky wieder sehr gerne spazieren, schnuppert interessiert und möchte etwas erleben. Sein Gewicht hat er halbiert, seine Schmerzen sind weg.
Sparky hat keine Probleme mit anderen Hunden, möchte sein Körbchen aber nicht teilen. Deswegen suchen wir für ihn einen Platz, an dem er alleine leben darf.
Zu Frauen hat er mehr Vertrauen, Männer findet er manchmal blöd – er ist also eher ein Frauen-Hund. Kinder sollten keine in seinem neuen Zuhause leben. Mit diesen möchte er nichts mehr zu tun haben.
Sparky ist aufgrund seiner Geschichte kein Anfängerhund. Er ist nicht wirklich schwierig, aber man sollte Hundeerfahrung haben, um ihn anleiten zu können.
Bei uns ist er ein unauffälliger, sehr lieber und verschmuster Kerl. Aber er hat eben gelernt, wie er sich wehren kann.
Wir wünschen uns für Sparky jemanden, der gerne etwas mit ihm unternehmen möchte aber kein allzu turbulentes Leben mit ständigen Besuchen führt. Dies würde ihm sehr gefallen.

strich

Mellown


Geboren: Juli 2017
Rüde, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert
etwa kniehoch

Unser Mellown ist ein sehr verschmuster und liebenswerter Jungrüde. Er ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und freut sich über Kuscheleinheiten. 🙂
Mellown ist mit anderen Hunden verträglich, hält diese bei Erstkontakt aufgrund seiner Unsicherheit aber durch wichtiges Bellen und Imponieren erst mal auf Abstand. Bekommt er die Chance, den anderen Hund in Ruhe und entspannt kennen zu lernen, spielt er sehr gerne.
Für Mellown suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihm ein schönes Zuhause als Einzelhund geben möchten. Die mit ihm an seiner Unsicherheit arbeiten, damit aus Mellown ein ausgeglichener erwachsener Hund werden kann.
Kinder sollten keine in seinem neuen Zuhause leben, da dies zu unruhig für ihn ist.

strich

Yukon


Geboren: August 2016
Rüde, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert
groß

Unser Yukon ist ein größerer sportlicher Hund, für den wir hundeerfahrene Menschen suchen.
Wer einen Hund zum Arbeiten sucht, für den ist Yukon genau der Richtige. Er liebt es, wenn man sich mit ihm beschäftigt und genießt seine Streicheleinheiten.
Da Yukon sich stark an seinen Menschen bindet, übernimmt er die Rolle des Beschützers. An diesem Verhalten kann gut gearbeitet werden, man muss sich dessen aber bewusst sein. Als Familienhund ist Yukon nicht geeignet.
Am liebsten wäre uns eine Bezugsperson. Diese sollte ihn anleiten, mit ihm an seinem Schutztrieb arbeiten und mit seinem Verhalten umgehen können. Wen unser Yukon ins Herz geschlossen hat, ist ein Freund fürs Leben.
Spazieren geht er sehr gerne, schnüffelt sich sehr interessiert durch die Wiesen und läuft schön an der Leine.
Yukon ist mit Hündinnen verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

strich

Kisela


Geboren: Februar 2016
Hündin, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert
etwa 30 cm hoch

Unsere Kisela kam im Oktober 2016 zu uns und wartet noch immer auf ihre Menschen. 🙁
Sie ist eine lustige kleine Dackel-Mix-Dame, was man sich nicht vorstellen kann wenn man sie kennen lernt.
Leider zeigt sie sich immer von ihrer schlimmsten Seite. Sie bellt wie verrückt und verkriecht sich in einer Ecke. Kisela braucht ein wenig Zeit, um Vertrauen zu fassen. Wenn man sich mit ihr beschäftigt, taut sie sehr schnell auf.
Bei uns ist sie aufgeschlossen, schmust sehr gerne und freut sich, wenn man etwas mit ihr unternimmt.
Kisela geht gerne spazieren, findet aber manche Situationen gruselig. Wenn man sie unterstützt, ist sie jedes mal unheimlich stolz, wenn die „Gefahr“ gebannt ist. 🙂
Probleme mit Artgenossen hat sie nicht, sie spielt auch mit ausgewählten Rüden, sucht aber einen Einzelplatz. Sie zeigt deutlich, dass sie die Zuwendung nicht teilen möchte.
Katzen sollten in Kisela´s neuem Zuhause nicht leben. Diese akzeptiert sie nicht.
Irgendwo gibt es doch bestimmt Menschen, die sich Zeit nehmen und erkennen können, was in ihr steckt!

Kommentare sind geschlossen.